Passagiere Über Uns
Freitag 30 September 2016
Mietwagen Reservierung
Abholung
Flughafen Hamburg-Fuhlsbuettel, Hamburg (Deutschland)
Rückgabe
Alter
Wohnortes
Suche
Flughafen Hamburg
Willkommen zu einem inoffizielle Flughafen-Guide mit nützlichen Fluginformationen
Transfers Zu Ihrem Ziel
Brauchen Sie ein Taxi oder Privatfahrzeug übertragen Sie diesen Flughafen zu Ihrem Reiseziel? Schau dir den Link unten, um ein sofortiges Angebot zu erhalten.
Parken Am Flughafen
Einfahrt am
Ausfahrt am
Suche
Hotels Nähe des Flughafens
Anreise Datum
Abreise Datum
Suche
Anzeige

Flughafen Hamburg

Einer der am nördlichsten gelegenen Flughäfen in Deutschland ist der internationale Flughafen Hamburg. Im Jahr 2011 wurden 13.6 Millionen Fluggäste registriert und ist damit der fünftgrösste Flughafen in Deutschland. Im Jahr 2010 nutzten 13 Millionen Flugpassagiere den Flughafen Hamburg, was demzufolge einer Zunahme von 4.6 Prozent entspricht. Die maximale Jahreskapazität von Deutschlands ältestem Flughafen beträgt 16 Millionen Passagiere. Im Jahr 2011 wurde der Flughafen gemäss den Umfrageergebnissen durch die englische Unternehmensberatung Skytrax zum ‘Best Regional Airport in Europe’ erklärt.

Flughafen Hamburg ist von Wohnsiedlungen umgeben. Er befindet sich nur acht km nördlich von Hamburgs Zentrum entfernt und weitere acht km in südlicher Richtung vom Hamburger Stadtbezirk Fuhlsbüttel. Um die Einwohner wenigsten ein wenig zu schützen, gilt zwischen 23.00 und 05.30 Uhr ein generelles Nachtflugverbot.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Busse und S-Bahn ist der Flughafen einfach zu erreichen, ebenso mit Taxis, welche am Flughafen ausreichend zur Verfügung stehen. Aber es gibt keine Anbindung an das deutsche Bahnnetz. Der nächstgelegene Zugsbahnhof befindet sich im Zentrum von Hamburg. Über die Autobahn ‘A7’, dann über die Ringstrasse ‘B433’ gelangt man am einfachsten mit dem Auto zum Flughafen Hamburg und die Strassen sind bestens ausgeschildert.

Im Jahr 1919 begann der älteste Flughafen Deutschlands mit seiner Tätigkeit und startete mit Flügen nach Berlin. Mitte 1930 war der Flughafen Ausgangspunkt für die damals weltweit längste Flugverbindung, die nach Bagdad führte. Während des zweiten Weltkrieges war der Flughafen geschlossen und im Jahr 1946 wurde die erste Fluglinie wieder nach London eröffnet. In den 60er Jahren gab es Pläne, den Flughafen Hamburgzu verlegen, da er zu nahe an den Wohnsiedlungen lag und auch wegen des Platzmangels nicht gross ausgebaut werden konnte. Dieses Vorhaben wurde jedoch in den darauffolgenden Jahren aufgegeben. In den 90er Jahren nahmen die Pläne des ‘HAM21’ Gestalt an, den Flughafen Hamburgkomplett zu modernisieren. Im Mai 2005 wurde das neue Terminal 1 eröffnet und das vorherige Terminal 4 wurde in Terminal 2 umbenannt. Ende 2008 wurde die AirportPlaza eingeweiht, welche zwischen dem Terminal 1 und dem Terminal 2 liegt und diese miteinander verbindet.

Terminalübersicht

Der öffentliche- sowie der Sicherheitsbereich vom Terminal 1, AirportPlaza und Terminal 2 sind auf allen Ebenen miteinander durchgehend verbunden. Das Terminal 1 wird ausschliesslich von den Fluggesellschaften benutzt, die nicht Partner der Star-Alliance sind. Es ist eines der modernsten Terminals in Europa; die Erdwärme wird für die Heizung gebraucht und das gesammelte Regenwasser versorgt die sanitären Einrichtungen der Terminals.

Das Terminal 2 wurde nach Fertigstellung des Terminal 1 ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht. Die Fluggäste der Star-Alliance Partnergesellschaften werden hier abgefertigt. Die AirportPlaza wird vom Terminal 1 sowie Terminal 2 für die Ankunft und den Abflug benutzt.

Erklärung zu den einzelnen Ebenen

Die Ebene 0 dient als Ankunftshalle. Ausserhalb der Halle liegt die Abgangsstrasse mit Taxizentrale und Busbahnhof.

In der AirportPlaza befindet sich die zentrale Gepäckausgabe. Im öffentlichen Bereich sind gastronomische Einrichtungen, Geschäfte, Behinderten-Service und der Airport Office-Informationsschalter untergebracht und es gibt einen Abgang zur S-Bahn Station. Im Terminal 1 befindet sich ein Meeting Point sowie ein weiterer Abgang zur S-Bahn. Im Terminal 2 gibt es ebenfalls einen Meeting Point und das Mietwagencenter ist hier untergebracht.

Die Ebene 1 dient als Abflugshalle. Es gibt eine Zufahrtsstrasse mit 60 Kurzzeit-Autostellplätzen. Im Terminal 1 und Terminal 2 befindet sich der Behindertenservice, Informationsschalter und zehn Check-in Schalter. In der AirportPlaza sind die Sicherheits-Kontrollstellen und anschliessend kommt das 800 m lange Abflugspier mit Duty-Free Läden, Bars, Kinderspielecke und 17 Fluggastbrücken, unterteilt nach A, B, und C.

Die Ebene 2 ist für den öffentlichen Bereich und umfasst eine Kinderspielecke, Shopping Hall, Travel Market, Restaurants, Aussichtsterrasse, Flughafenmodellschau, Lounge der Lufthansa sowie Konferenzräume. Die Ebene 3 ist ebenfalls für die Öffentlichkeit mit Kinderspielecken, Shopping Hall, Restaurants, Aussichtsterrasse, Lounge der Emirates Airlines und die Airport Lounge. Ausserhalb der drei zusammengebauten Gebäude führt eine überdeckte Passerelle zum Airport Hotel.

© www.flughafenhamburg.org 2016. Diese Website ist nicht mit der offiziellen Flughafen angeschlossen.